Interview / Sport

Basketball rules

Interview – Christoph Zeitz (10d) spielt in der Jugend-Basketball-Bundesliga, die höchste Basketballliga in der Jugendklasse – vielleicht bald ein Profi in der Bundesliga? Der Freude am Sport steht erstmal an erster Stelle. Das Interview führten Schüler seiner Klasse im Kunstunterricht bei Herrn Peter.

Questions & Answers

Q: Seit wann spielst du Basketball?

A: Seit vier bis fünf Jahren.

Q: In welchem Verein spielst du?

A: Porsche BBA (Porsche Basketball Akademie).

  (die BBA ist die Jugend der legendären MPH Riesen)

Q: Welche Postion spielst du?

A: Ich spiele Point-Guard, Shooting-Guard, Small-Forward

Q: Wie oft trainiert ihr in der Woche?

A: Viermal die Woche normal. Zweimal die Woche Krafttraining.

Q: Wer war euer schwerster Gegner bisher?

A: Bologna

Foto: group session 9d

Q: Gibt der Sport Inspiration für die Schule?
A: Ja, wir haben gute Trainer, da lerne ich viel, was über den Sport hinausgeht…

Q:…ich verstehe…mentale Kraft, Konzentration, Disziplin, Motivation, wenn man mal zurück liegt …

Kennst du berühmte Spieler?

A: Ja ich kenne die Ludwigsburger Profis… und noch ein paar andere.

Q: Wer ist dein größtes Idol?

A: Ich hab kein Idol, ich konzentriere mich auf mich selbst.

Q: Habt ihr einen Sponsor?

A: ja, Porsche und Macron.

Foto by Jana, 9d

Q: Werden Fahrtkosten und Übernachtung gestellt, wenn man auswärts spielt?

A: Vieles zahlt Porsche, Sponsor, einen Teil zahlt man selbst (etwa ein Fünftel), manche Spiele wie in Barcelona sind ganz schön teuer.

Q: Bekommst du später einen Range Rover gesponsert?
A: Wenn ich Profi werde bekomme ich save einen. Inklusive einer gratis Wohnung.

Q: Danke für das Gespräch!

 

 

 

 

 

 

Schreib für uns

April 29, 2020